Contact Impro Einführungsseminar – „Jetzt ist hier und so wie du bist“

Wochenendseminar in Witzenhausen

ZEITEN
Grundkurs:  17.-18. Dezember 2022
Aufbaukurs:   
11.-12. Februar 2023, Details folgen

ORT Zeichensaal im Klosterbau, EG links, Steinstraße 19a ,                                                       Witzenhausen

Wie kann ich im Kontakt mit anderen mir selber treu bleiben und authentisch meine Impulse artikuliere?

Wie ist es mir möglich,  gleichzeitig Durchlässigkeit und Offenheit zuzulassen für den Dialog?

Wie können wir uns so, wie wir sind in unserer Unterschiedlichkeit und Vielfalt authentisch begegnen?

Wie entsteht Vertrauen?  Wann lasse ich mich wirklich ein auf Improvisation im Augenblick?

Dies ist ist die Aufforderung, auf der körperlich-tänzerischen Ebene an diesen Fragen alleine und gemeinsam zu forschen, neue Wege zu gehen und genauer hinzuhören…andere Entscheidungen zu treffen und unsere getroffenen Entscheidungen bewusst wahrzunehmen. Die Technik, welche uns dabei inspirieren wird und den Nährboden bildet für unseren Erfahrungsraum ist die Contact Improvisation.

Die Contact Improvisation lädt uns ein, den eigenen Impulsen zu folgen, sowie uns auf einen feinen nonverbalen Dialog mit anderen Menschen einzulassen. Ein wichtiges Merkmal dieser Improvisationsform ist das Bewegen mit geteiltem Gewicht. Hierbei gehen die Beteiligten das „Wagnis“ ein, aus der eigenen Balance zu fallen, gegeneinander zu lehnen und ihr Gewicht zu teilen. Hierdurch entstehen spannungsreiche Momente und eine Vielfalt neuer Entscheidungsmöglichkeiten in der gemeinsamen Bewegung.

Die Beziehung zum Boden oder unserer Erde ist in der Contact Improvisation elementar. Durch unsere Bewegung setzen wie uns ständig neu in Beziehung zu ihr. Wir ertasten ihre Oberfläche und Beschaffenheit und erfahren wie die Schwerkraft auf uns wirkt. Im Kontakt mit unseren Tanzpartner*innen erweitert sich unsere Bezugsfläche zur Erde um die  anderer Menschen, bzw. Körper im Raum und wird somit zu einer sich ständig wandelnden Bezugsfläche. Die Art und Weise, wie wir uns körperlich in Beziehung zur Erde setzen, entscheidet wiederum, in welcher Weise wir Halt und Orientierung finden und bieten können in unseren Tänzen.  Das so entstehende Vertrauen bietet die Basis für unsere Tänze und erlaubt uns, uns in alle Richtungen und Ebenen im Raum zu bewegen und wahre Improvisation und Nicht-Wissen zuzulassen!

Während des Wochenendseminars werden wir die grundlegende Prinzipien der Contact-Improvisation wie  Zuhören, offene Aufmerksamkeit, Teilen von Gewicht,  Führen und Folgen, rollender und gleitender Kontaktpunkt… kennen lernen. Wir lernen auf unterschiedlichen Wegen in Dialog mit unseren Tanzpartner*innen zu gehen und unser Ausdrucksspektrum in Bewegung alleine und im Kontakt zu erweitern, sowie unsere Sinneswahrnehmung zu verfeinern. Mal beginnen wir mit somatischen Soloexplorationen und entwickeln von hier ausgehend bestimmte Bewegungs- und  Berührungsqualitäten, welche wir in unsere Tänze einfließen lassen.  Mal forschen wir mit konkreten exemplarischen Bewegungsabfolgen. Während dessen sind sowohl tänzerisch als auch verbal im Austausch über das Erlebte. Die Contact Improvisation bietet uns hierbei ein reichhaltiges Lernfeld, unser So-Sein liebevoll anzunehmen und von da aus in den Kontakt mit unseren Mitmenschen zu gehen.

Es ist mir ein besonderes Anliegen, auf die unterschiedlichen Erfahrungslevels und Bedürfnisse der Teilnehmer*Innen nach meinen besten Möglichkeiten einzugehen und allen eine angenehme, bereichernde und inspirierende Erfahrung zu ermöglichen. Die Diversität der Gruppe verstehe ich als Bereicherung, ganz gleich welchen Alters, Geschlechts und welche persönlichen Voraussetzungen Du mitbringst, Du bist herzlich Willkommen!

FÜR WEN

Grundkurs:                                                                                                                                 Anfänger*innen in der Contact Improvisation, alle Menschen mit Interesse an Bewegung, Tanz und authentischem Kontakt!
Aufbaukurs:                                                                                                                                      Aufbauend auf dem Grundkurs, darüber hinaus zugänglich für Menschen mit Vorerfahrung in der CI, welche ihre Kenntnis in die Technik vertiefen wollen. Themen werden sein: Transportieren von Gewicht, fließende Übergänge von Gewicht geben und nehmen in höheren Ebenen, Beckenlifts und anatomische Voraussetzungen für gute Kraftübertragung, bei ausreichend Vorkenntnis auch erste Schulterlifts

KURSUMFANG

2 aufeinander aufbauende Wochenenden mit je 10h Unterrichtszeit, auch einzeln belegbar.

KURSZEITEN

Sa 10 – 13:30 / 16-18h / optional Jam 19:30-21h
So 10 – 13:30 / 16-18h

Gesamtumfang: 10h Unterricht/Wochenende zzgl. Jamzeit

PREISE pro Wochenende

100€ für Studierende der Hochschule Kassel
140€ für Gäste

Zur ANMELDUNG

Bitte melde euch über diesen link  zum Kurs an und schreibt  mir eine email an info(at)katja-bahini.de mit dem Betreff“CI Einfuehrung“