testimonial

 

Waldfrauenzeit

“Ich traf auf diesen Haufen wilder Waldfrauen. Sie wirkten wahr und wild auf mich. Ich wusste, dass ich genau richtig bin. Ich erlebte einen Raum, in dem wahrhaftig ALLES an mir eingeladen und willkommen geheißen wurde. Einen Raum, in dem es weder um Nettigkeit, noch um Schönheit geht, sondern um meine ganz eigene körperliche Wahrheit. Tanzend, schreiend und trommelnd lernte ich meine eigene Innenwelt fühlen, kämpfend meine Sinnlichkeit erleben und Stöcker-berstend im Höllental meine Wutkraft kennen. Danke!” anonym, 2021

Sakriluce schrieb über den Jahreszyklus 2020 verteilt:
“Im Wald. Spielen, wild, frei. besonnen? Unter Frauen. Dieses Treiben lässt alle Worte zurück. Schreibt mit eigener Sprache heilsam hinein ins Sein. Gedanken habe ich keine außerhalb dessen was ich unmittelbar erlebe. Die Lebendigkeit des Waldes, des wilden Bachs mag sich in mir abbilden. In ihrem steten Wandel und in ihrer beständigen Kraft. Weiter will ich nichts brauchen als die Erinnerung daran ,dass alle erlebte Schönheit der Natur in mir lebendig ist.

Waldfrauenzeit
Unter Frauen sein ~sichtbar berührbar mit offenem Herzen. Die Natur lässt uns uns in unserer wahren Natur erleben, lässt uns aufatmen… Katja lebt uns eine wilde Natürlichkeit vor, die alles da sein lässt was sich zeigen will. Sie begegnet uns mit Neugier und einem offenen Herzen. Ich fühle mich willkommen, fühle mich wertvoll. Erlebe mich auch in meinem Schattenseiten und habe die Kraft der Frauen und der der Natur dem zu begegnen was ist.

Jahres-rückblickend kann ich sagen, dass die Waldfrauenzeit das Beste war was mir passieren konnte! Deine Lebensfreude, Katja-Bahini die Intensität und Präzision 🙂 mit der du uns dem Wald und allen Strukturen begegnen lassen hast war sehr inspirierend für mich.. Dann Momente größter Wildheit und Freiheit …wie genüsslich!…die Begegnung mit so vielen tollen Frauen. danke danke danke”  Sakriluce, 2020

“Katja-Bahinis Waldfrauenzeit war und ist eine wunderschöne Möglichkeit für mich, in mich abzutauchen, hinein zu lauschen, in meinen Körper und ihn sprechen zu lassen. Katja gibt tänzerische und somatische Impulse, um mit diesen selbstständig auf Entdeckungsreise zu gehen, nach dem, was sich in mir verbirgt und sich vielleicht noch nicht zeigen will, oder schüchtern um die Ecke schaut und langsam eingeladen werden möchte, oder aber auch laut hinausposaunt, beschrieen, besungen oder getanzt werden will. Es ist ein buntes Potpourri aus ganz viel Bewegung und Tanz, Begegnung mit mir und anderen Frauenwesen, wunderbarem Essen, Gesprächs- und Singkreisen, Lagerfeuer, Solo- und Gruppenzeit. Das alles eingehüllt von Mutter Natur, die sich in der märkischen Schweiz von ihrer schönsten Seite zeigt. Danke Katja, dass ich mir durch dich ein neues zu Hause schaffen konnte, in der Waldfrauenzeit, unter Frauen, in der Natur mit dir , mir und den Anderen. Durch deine Einladung hast du mir ein großes Geschenk gemacht und du bist mir eine fantastisch wilde, überaus kluge und sehr feinfühlige Weggefährtin und Vorbildnerin. Mehr davon bitte!” Anne Bontemps, 34,  2020

“Waldfrauenzeit…..
…da denke ich voller Dankbarkeit und mit wild hüpfendem Herzen zurück an
* kraftvolle Räume mit viel Platz für Licht und Schatten, für Entwicklung dessen, was sich in die Welt bringen möchte, für schwierig- verknotete und beseelt- leichte  Augenblicke und all die vielen bunten Zwischentöne
* an Tänze allein und mit anderen, im Fluss mit den Elementen, alle Sinne öffnend und dabei in Bewegung kommend, sowohl im Innen als im Außen
* im absichtslosen Herumstromern die Neugierde und das Staunen einladen und ganz weit und offen werden für das, was sich zeigen mag
* in Rhythmen eintauchen, den eigenen Rhytmus (wieder)finden, Verbindung spüren zum Rhythmus der Welt/ der Natur/ von Mutter Erde und den Tag trommeld am   Feuer ausklingen lassen
* den wunderschönsten Sternenhimmel
* leckersten Frühstücksbrei mit frisch gepflückten Beeren aus dem Himbeerwald und so tollem, mit Liebe gekochtem Gemüse und allem, was das wilde Draußen-  Herz begehrt und noch so so viel mehr…” Melanie,  2020

“Die Waldfrauenzeit war für mich ein Eintauchen und Hinabsinken in meine wahre Weiblichkeit. Mit allen Sinnen im Wald sein. Angeschmiegt an Bäume, Erde, Sand und Blätter bin ich verwurzelt geflogen.
Noch nie habe ich eine so sanfte und fröhliche Wildheit verspürt und erlebt. So frei und ungezwungen unter Frauen zu sein war eine überaus glückliche Zeit die mich noch lange durch meinen Alltag tragen wird. Katja-Bahinis einfühlsames Anleiten und ihre Lebensfreude in all ihrem Tun sind mir Inspiration und Motivation.
Lehren durch sein, echte Waldfrau. Der Ort, das Essen und die Gemeinschaft waren genauso nährend und wohltuend wie das Tanzen, die Musik und das Feuer. Nun habe ich ein ganz weites Herz.” Susanne Beck, 51, 2019

„Als ich von der letzten Waldfrauenzeit zurückkam und ein paar Tage später zuhause in den Wald ging, überkam mich eine Welle von Glück, mit der ich wirklich nicht gerechnet hatte. Die Waldfrauenzeit hat meine direkte Verbindung zur Natur nachhaltig verändert und bereichert. Wald zum anfassen und verbinden, mit meinem ganzen Sein. Nicht nur durchlaufen. So schön!
Die Zeit mit den anderen wilden Waldfrauen, die Einheiten mit Katja Bahini, die wunderschöne Umgebung und der tolle Ort Drei Eichen bleibt eine wirklich schöne Erinnerung und ein somatischer Abdruck, der mich nachhaltig nährt.
Ich schätze Katjas umfangreiches Wissen rund um Anatomie und Bewegungsabläufe und bin auch sehr dankbar für die wirklich leckere und gesunde Verpflegung während der Waldfrauenzeit. Ich freue mich schon sehr aufs nächste mal. :)” Lara Mira, 27,  2019

 „Ich bin satt. Also so richtig wohlig satt. Jetzt wo es vorbei ist schon mit einer Spur von Sehnsucht, gleich wieder einzutauchen.
Weil da so viel Genuss war – auf den verschiedensten Ebenen.
Kulinarisch… hm – die Erinnerung an Goldene Milch zum Frühstück und unglaublich leckeren Thymian-Olivenöl-Kürbis zum Abendessen.
Körperlich… – mich berühren und berühren lassen und ganz viel Bewegung, oft langsam und viel Chance mein eigenes Sein, im eigenen Tempo zu erforschen. Atmen!   Natürlich… – in der Natur! So viel Kontakt zum Wald, dem Boden, der Sonne, dem Wind, den Blättern, Zapfen, Gräsern, Schilf, Hölzern, dem Sand … und da rein, so richtig; mit Händen, Füßen, dem Gesicht, Lippen, Beinen … allem! Und ganz viel genußvoll das eigene Gewicht abgeben und dabei die eigene Kraft erleben. Außerdem am Feuer: die Wärme, Hitze und auch da erleben, wie ich genährt werde und nähren darf. Hm. Vielen Dank!“ Kathrin, 32

Contact Impro Seminar „Die Erde spüren und einander Erde geben” im Rahmen der DEMETER-Herbsttagung 2018

“Es ist ein Raum in dem es ein wunderbares Willkommen gibt – ein Willkommen an mich, ganz ich zu sein. Sobald ich den Raum betrete, ist eine ganz besondere Energie spürbar, Körper und Seele fühlen sich eingeladen wahrzunehmen. Es ist ein interessantes Hinspüren, in den eigenen Körper, in den Raum, in den Boden, in den Kontakt mit anderen Menschen. Wie begegne ich dem Boden, was gebe ich in ihn hinein, was gibt er mir zurück? Ich spüre die Verbindung, die mich erdet und mir ein Vertrauen gibt, mich weiter in den Raum hinein zu öffnen und ihn wahrzunehmen. Katja-Bahini lädt auf sanfte, empathische und dynamische Weise ein, nach Innen und Außen zu spüren. Sich von den Gefühlen, Energien und Dynamiken leiten zu lassen und zu erleben, wie diese sich dann in Bewegung, Kontakt und Tanz wandeln. Im Tanz in den Kontakt mit anderen Menschen gehen, mit Gewicht und Körperspannung experimentieren, zugleich im Fluss sein und jederzeit durch sensibles Hinspüren neuen Wegen folgen. Mein Körper und meine Seele öffnen sich in dem von Katja-Bahini geschaffenen Raum und seiner Atmosphäre wie von selbst, ich fühle mich weich, geerdet, achtsam. Ich bin neugierig auf weitere Jams und Sessions, dankbar für die ersten Schritte im Contact und das Willkommen vom Anfang begleitet mich weiter und weiter. Eine Einladung mich selbst und andere zu spüren, zu tanzen, mit dem Körper und der Seele in Kontakt zu kommen – zu sein.” Apu

DIALOGE Contact- Impro Tages- Jam- Reihe mit live-Musik

„Echt stark. Dialoge, die Menschen zusammenbringen, dem Austausch einen Raum geben: sinnlich, sensibel, musikalisch und tänzerisch.”  12.1.2020 T.P.

„Vielen Dank für die tolle Tages-Jam am vorletzten Wochenende. Für mich war die ganze Veranstaltung inklusive der Witzenhausen- Jam ein rundes, entspanntes aber zugleich spannendes Wochenende. Das Format der Veranstaltung gefällt mir gut. Deine Anleitung und der persönliche Rahmen, den Pettra, Peter und Du in Friedland kreiert haben, hat mir ermöglicht, mich sehr schnell wohl zu fühlen.” Michael W.

„Habe mit großer Überraschung liebevoll wahrnehmen können und annehmen können, was ich vor mir selbst verborgen hielt. Da nehme ich für lange Zeit etwas mit. Die Dialoge- Jam mit Katja-Bahini hat meinen inneren Dialog geöffnet. Danke.” Denis S.

„Ein besonderer Raum mit wundervoller Musik und sympathischer Atmosphäre. Ich konnte mich erholen und hatte schöne Tänze und viel Spaß. Auch den Ort mit der Möglichkeit, in der Pause in die Natur zu gehen, ist wirklich schön.”( unbekannt)

Muster- zeitgenösssischer Tanz & erfahrbare Anatomie  2019

„Das Seminar bei Katja-Bahini war geprägt von einer wunderbaren Offenheit. Die gelungene Mischung aus Anatomie-Unterricht mit anschließenden Bewegungssequenzen ließ ein tiefes, in-den-Tanz-Fallen zu. Ein Aufstehen und fallen lassen aus dem Boden heraus und in den Boden hinein, sodass ich zum ersten mal den harten physischen Boden, als anschmiegsam und weich habe erleben dürfen. Ein gutes Grundgerüst wurde mir überreicht, das meinen Tanz noch wesentlich beeinflussen wird. Vielen Dank.”  Denis S.

“Es hat mir wirklich sehr gut gefallen mit der Gruppe und ich fand dich als Gruppenleiterin sehr angenehm. Du hast einen schönen Raum aufgemacht, in dem man sich den neuen Themen oder Bewegungen im eigenen Tempo und ohne Druck öffnen konnte. Und ich hatte sogar das Gefühl, dass der Workshop eine nachhaltige Wirkung auf mich hat. Diese Woche habe ich wirklich viel über meine Verhaltensmuster nachgedacht ohne das besonders zu fokussieren und es kommen ständig neue Sachen hoch.” Sophia

„Der durch achtsame Anleitung, schönen Raum und bezaubernde Musik aufgespannte Rahmen ließ mich gut einfach sein und die tiefe der Bewegung & Berührung genießen.”(unbekannt)

 Intensive- Seminar “Jetzt ist hier und so wie du bist“  Forschungsfestival Tempelhof 2018

„Alt und jung, Männer, Frauen, geübt und unerfahren. Katja hat es geschafft, uns als Gruppe zusammen zu bringen mit einer schönen Mischung aus Anleitung und Flow.” (Steffen Emrich)“

„Danke für deine Inspirierende Power!” Micha Mai

„Immer ein liebevoller, ermutigendes Lächeln auf den Lippen. Sanft, geschmeidig, fließend. Das wurde ich.” (unbekannt)